Mittwoch, 26. Dezember 2012

Lama Jampa Thaye 02. und 03. Februar 2013


Lama Jampa gibt den 3. Teil der Belehrungen zu

"Der Brief an einen Freund" des indischen Philosophen Nagarjuna mit dem Kommentar von Karma Thinley Rinpoche "Teleskop der Weisheit"
am Samstag 02.Februar 2013, 10:30h - 12:30h und 15:00h - 17:00h

Der "Brief an einen Freund" ist ein äußerst klare Anleitung wie wir den dreifachen Pfad von moralischem Verhalten, Meditation und Weisheit praktizieren können. Er wurde im 2. Jahrhundert von dem grossen indischen Philosophen Nagarjuna geschrieben und ist einer der wichtigsten Texte des Mahayana. Von Karma Thinley Rinpoche wurde 1987 zu diesem Text ein ausführlicher Kommentar geschrieben, der in der Tradition der tibetischen Meister alle 123 Verse des Briefes erklärt mit dem Titel "Telescope of Wisdom - das Buch kann im Zentrum oder bei http://www.dechen.org/shop/index.html gekauft werden. Der Wurzeltext von Nagarjuna und dieser Kommentar gibt uns ein Werkzeug an die Hand für ein tiefes Verständnis des authentischen buddhistischen Pfades.
Kosten: 25 €




Sonntag 03. Februar 2013, 11:00 bis 13:00
Einweihung Manjushri Arapatsana, 
Der Bodhisattva Manjushri steht für die Weisheit des Buddha und hilft dem Praktizierenden die Unwissenheit zu überwinden und Weisheit zu erlangen. Rechts  trägt er das Schwert, das die Unwissenheit zerschneidet und gleichzeitig als eine Fackel Licht in die Dunkelheit bringt. In der linken hält er die Sutra der transzendenten Weisheit.
Kosten 20 €

Zuflucht ist Voraussetzung für die Teilnahme - kann vorher genommen werden, bitte anmelden.

Ort der Veranstaltungen: Sakya Dechen Ling, 70180 Stuttgart, Alexanderstr. 141A
Info unter Tel.-Nr. 0711 7803763

Montag, 24. Dezember 2012

Praxis des Geistestrainings (Lojong)



29. und 30.12.2012, Praxis des Geistestrainings (Lojong)
Beginn ist jeweils um 10:30, Ende gegen 16:00,
in Stuttgart, Alexanderstr. 141A.

Als Leitfaden nehmen wir den 2010 von Lama Jampa bei uns gelehrten Text von Gorampa Sönam Senge "Ein Schlüssel zu den tiefgründigen essentiellen Punkten" .
Das Äquivalent zum Geistestraining des Mahayana ist im Theravada die weithin bekannte Vipassana- oder Einsichtsmeditation.

Am 29.12. um 10:30 beginnen wir mit der Reflektion über die Freiheiten und Möglichkeiten die wir als Menschen haben unser Leben selbst zu bestimmen. Anhand des Textes von Gorampa Sönam Senge werden wir daran erinnert, dass unser menschliches Leben und die Freiheiten und Möglichkeiten nicht selbst verständlich sind und wir sie nutzen sollten. Weiter denken wir über Vergänglichkeit nach und dass uns nicht viel Zeit bleibt die Freiheiten und Möglichkeiten die wir haben zu nützen. Anhand des Textes machen wir uns klar, dass unsere Handlungen Konsequenzen nach sich ziehen und es wichtig ist positive zu handeln und Negativität auf zu geben. SchließlichDie Reflektionen werden begleitet von stiller Meditation (Shine). Basis ist das "Sich Lösen von den vier Anhaftungen".

Am 30.12. starten wir wieder um 10:30, heute geht es um die Entwicklung von Liebe, Mitgefühl, und der Entwicklung des Erleuchtungsgeistes (Bodhicitta). Anhand des Textes manchen wir uns klar, dass wir mit allen Lebewesen verbunden sind. Danach praktizieren wir Tong-Len, das Aussenden und Empfangen von Positivem und Negativem. Voraussetzung für die Teilnahme heute ist die Zuflucht.

Für die Mittagspause solltet ihr euch an beiden Tagen etwas zum Essen mitbringen.